Beratung von Linde

Linde ist Branchenliebling

Branchencheck Flurförderzeuge befragt Anwender

Bei Anwendern ist Linde Material Handling der beliebteste Flurförderzeughersteller. Das ergab eine Umfrage der Fachzeitschrift MM Logistik. Die Befragten lobten dabei vor allem die Qualität, Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit der Fahrzeuge. Außerdem punktet Linde bei Service und Schulungsangeboten.

Für Linde ist es äußerst wichtig, seine Kunden und ihre Produktbeurteilung möglichst genau zu kennen. Hierbei helfen beispielsweise der persönliche Kundenkontakt etwa von Vertriebs- und Servicemitarbeitern sowie Feedback über die Servicehotline oder per E-Mail. Doch zeigen diese Rückmeldungen meist nur einen kleinen und damit nicht wirklich aussagekräftigen Ausschnitt des tatsächlichen Stimmungsbildes und der Vergleich zum Wettbewerb fehlt. Umso hilfreicher ist eine systematische Umfrage, wie sie die Fachzeitschrift MM Logistik im Sommer 2017 durchgeführt hat. Der „Branchencheck Flurförderzeuge“ ist eine breit angelegte Studie, um die Bekanntheit und Attraktivität von Flurförderzeug-Herstellern abzufragen und zu vergleichen.

Grafik Branchencheck

Linde ist in nahezu allen Beurteilungskriterien führend und setzt sich deutlich vom Durchschnitt ab.

Erste Wahl: Linde

Auf die offene, das heißt ungestützte Frage „Welcher Hersteller wäre Ihre erste Wahl, wenn Sie Flurförderzeuge anschaffen würden?“ gaben die meisten Befragten (rund 39 Prozent) als Antwort „Linde Material Handling“. Entsprechend konnte Linde auch bei den Einzelbewertungen punkten. So beurteilten die meisten Befragten beim Thema „Qualität/Zuverlässigkeit der Produkte“ Linde als sehr gut oder gut (etwa 94 Prozent). Darüber hinaus führt Linde auch bei den Themen „Leistungsfähigkeit“ (ca. 89 Prozent) sowie „Langzeitverfügbarkeit/ Kontinuität“ (ca. 80 Prozent). Die hohe Qualität, Arbeitsleistung und Verfügbarkeit der Linde-Produkte wird also von den Anwendern tatsächlich wahrgenommen und entsprechend gewertschätzt. Diese Aspekte gehören laut den Befragten zugleich auch zu den wichtigsten, wenn es um die Beurteilung von Flurförderzeugen geht.

Schulung als wichtige Ergänzung

Was das „Schulungsangebot des Herstellers“ angeht, beurteilten rund 54 Prozent der Teilnehmer das Angebot von Linde mit sehr gut oder gut – und somit mehr, als bei jeder anderen Marke. Dieser Wert entspricht auch exakt der Wichtigkeit, die diesem Thema zugesprochen wurde, d.h. ebenfalls rund 54 Prozent erachten das Schulungsangebote als sehr wichtig oder wichtig.

Darüber hinaus ging die Umfrage noch auf zahlreiche weitere Aspekte ein. Das Schaubild zeigt, dass Linde dabei in nahezu allen Themenbereichen eine Führungsposition bei den Befragten einnimmt.

Serkan Bozlu
Diese Umfrage ist eine tolle Bestätigung und gleichzeitig ein großer Ansporn für alle Mitarbeiter von Linde Material Handling

Serkan Bozlu, Senior Director Market Research & Competitive Intelligence bei Linde Material Handling

Ein zentrales Thema: Service

Die Umfrage ließ auch einige interessante Nebenbeobachtungen zu. So ist den Befragten beispielsweise das Thema „Reaktionszeit des Service “wichtiger als der Preis. Während die Reaktionszeit von rund 96 Prozent als wichtig oder sehr wichtig eingeordnet wurde, sind dies beim Preis lediglich ca. 78 Prozent. Bei der Reaktionszeit hat Linde ebenfalls mit ca. 71 Prozent die Nase vorn. Hier zeigt sich, dass Service eine wichtige Komponente der Kundenzufriedenheit ist.

Serkan Bozlu, Senior Director Market Research & Competitive Intelligence bei Linde Material Handling, freut sich sehr über die positiven Ergebnisse der Befragung: „Diese Umfrage ist eine tolle Bestätigung und gleichzeitig ein großer Ansporn für alle Mitarbeiter von Linde Material Handling. Zufriedene und loyale Kunden sind einfach das größte Lob, das man bekommen kann. Das heißt natürlich nicht, dass wir uns auf unseren Lorbeeren ausruhen. Der Markt für Flurförderzeuge hat vor allem durch die Automatisierung sowie Digitalisierung an Dynamik zugelegt. Wir müssen also auch zukünftig unseren Kunden gut zuhören, um möglichst nah an ihren Bedürfnissen zu bleiben.“


Service von Linde Material Handling

Feedback von erfahrenen Anwendern

Befragt wurden ausschließlich Personen, die tatsächlich mit den Produkten der einzelnen Hersteller gearbeitet haben und nicht etwa nur durch „Hörensagen“ über die Produkte urteilen. Die Einladung zur Umfrage erfolgte dabei auf vielen Wegen, etwa per Newsletter, auf der Homepage von MM Logistik sowie über Social-Media-Kanäle.

Um etwaige Manipulationen auszuschließen, filterte MM Logistik Antworten von Mitarbeitern der Hersteller oder auch Mehrfachteilnahmen systematisch heraus. Am Ende der Auswertung stand dann ein aussagekräftiges Urteil von über 300 Anwendern, unter anderem aus den Bereichen Maschinenbau (ca. 20 Prozent), Transport- und Logistikdienstleister (rund 17 Prozent) sowie aus logistikintensiven Branchen wie dem Automobilbau (5 Prozent) oder Metallbau (ca. 4 Prozent).

Führungs- und Fachkräfte befragt

Was die Positionen im Unternehmen angeht, setzen sich die Befragten sowohl aus Führungskräften wie beispielswiese Abteilungsleitern (rund 27 Prozent) als auch aus Fachkräften und Spezialisten (rund 26 Prozent) zusammen. Neben den Fragen zum eigenen Unternehmen und der Person standen hierbei vor allem Fragen zu den einzelnen Herstellern im Mittelpunkt. Hierzu gehörten neben Linde auch einige der direkten Wettbewerber wie etwa Jungheinrich, Still und Toyota Material Handling.