Drei weitere Schwerstapler für Umschlag von Stahlprodukten

05.12.2016

Fahrzeugübergabe von Willenbrock Fördertechnik an Weserport GmbH

Bremen ist ein wichtiger Industriestandort für die Stahlindustrie – und natürlich für deren Umschlag. Einer der großen Anbieter in dieser Branche ist die Weserport GmbH (Weserport). Am Standort Hüttenstraße verlädt das Unternehmen Stahlprodukte aller Art auf Schiffe. Zeit ist Geld – um just in time zu verschiffen, baut Weserport auf professionelles Personal und zuverlässige Fahrzeuge, deren Einsatzbereitschaft rund um die Uhr garantiert ist. Mit dem Bremer Dienstleister Willenbrock Fördertechnik (Willenbrock) hat Weserport einen Partner, der nicht nur die Fahrzeuge liefert, sondern auch einen 24-Stunden-Service bietet. Gerade erfolgte die Lieferung von drei neuen Schwerlaststaplern mit 45 Tonnen Tragkraft.

„Der Terminal 1 in der Hüttenstraße ist unser größter Terminal“, sagt Weserport Geschäftsführer Glenn Kneipp. „Hier konzentrieren wir unsere Umschlagstätigkeiten für Stahlprodukte (Coils, Brammen, Grobbleche und Walzdraht), Projektladung und Stückgut für Übersee- und Europaverkehre. Außerdem schlagen wir hier Bulkladung aus/in Schiffe bis zu Panamax-Größen um.“

Die Ent- und Beladung ist eng getaktet, denn Zeit ist Geld. Für ihren Betrieb vertraut die Weserport GmbH daher mit Willenbrock auf einen bewährten Dienstleister, der nicht nur eine breite Produktpalette bietet – vom Handhubwagen, über Frontstapler bis zu Schwer- und Containerstaplern -, sondern diese durch umfassende Dienstleistungen flankiert - von der Ausbildung der Fahrer über die Ersatzteillieferung bis zum 24-Stunden-Service.

Weserport Geschäftsführer Heiner Delicat sagt dazu: „Bereits 2008 haben wir uns für Konecranes Schwerlaststapler mit 45 Tonnen Tragkraft aus dem Hause Willenbrock entschieden. Aufgrund der guten Erfahrungen –die Fahrzeuge sind im Dreischichtbetrieb über 20.000 Betriebsstunden störungsfrei gelaufen– erweitern wir zur Abdeckung des gestiegenen Umschlagsvolumens an Stahlprodukten jetzt unsere Flotte um drei weitere Geräte.“

„Der Vorteil unserer Zusammenarbeit mit Willenbrock liegt in dem breiten Dienstleistungsangebot und der unmittelbaren räumlichen Nähe. Uns sichert dies schnelle Reaktionsgeschwindigkeit, eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit und damit eine größtmögliche Einsatzgarantie unserer Fahrzeuge“ so Delicat weiter.

Containerstapler, Reachstacker und Schwerstapler spielen im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle im Betrieb der Seehäfen. Die Anforderungen an das maritime Umschlagsgeschäft sind vielfältig. Willenbrock Geschäftsführer Dr. Ralf Dingeldein führt aus: „Immer mehr Unternehmen verlangen deutlich mehr als die bloße Bereitstellung der Geräte. Sie wollen zunehmend auch einen umfassenden Service, den wir mit unserem Team gut ausgebildeter Spezialisten gern anbieten.“ Ein wichtiges Kriterium sei außerdem die ausführliche Beratung, so Dingeldein weiter. Angesichts der unterschiedlichen Anforderungen mache es sich bei den Kosten deutlich bemerkbar, ob wirklich das optimale Gerät eingesetzt werde. „Wenn ein Kunde nicht kaufen möchte, kann er in unserer über 1.600 Einheiten umfassende Mietflotte, bestehend aus Frontstaplern, Containerstaplern, Reachstackern, Leercontainerstaplern und Schwerstaplern mit Tragfähigkeiten von 1,5 bis 45 Tonnen das passende Fahrzeug für seinen Kurz- oder Langfristeinsatz finden“, sagt Dingeldein.